HOCHZEIT Hedy und Patrick

HOCHZEIT Hedy und Patrick

Eine aramäische Hochzeit im Juli 2015

Es war uns eine Ehre diese deutsch – aramäische Hochzeit zu begleiten – Zugegeben für uns das erste mal, bei einer solchen Hochzeit dabei zu sein. Doch so viel Unterschiede wird es wohl nicht geben, dachte ich mir.

Wir trafen uns im Vorfeld bei den Brautleuten zu Hause um auch gleich die nicht unweit gelegene Hochzeitsräumlichkeiten zu besichtigen. Das Restaurant am Golfplatz in Ebreichsdorf bietet viel Platz, hat eine Bühne und ist sehr hell. Ideal auch länger ohne Blitz auszukommen. Hedy und Patrick erzählten uns viel über die aramäischen Bräuche und hatten uns ganz gut vorbereitet, sodass auch wir uns schon rechtzeitig darauf einstellen konnten. Da wäre zum Beispiel der Ringwechsel. Was sage ich dem Brautpaar immer: „Lasst euch Zeit beim Ringwechsel, das gibt schönere Bilder :-)“  Ja… also…. in diesem Fall steckt der Pfarrer den Ring an. Und dann wäre noch die Kronen Zeremonie, und die interessanten Laute, die das Publikum während der Trauung immer wieder von sich gibt. – aber diese Laute sind ohnehin nicht auf den Fotos drauf. Bei einer aramäischen Hochzeit ist es auch nicht unüblich, dass 500 Gäste und mehr geladen werden. Dafür fällt aber im Normalfall die Verpflegung nicht so üppig aus. In diesem Fall haben sich das Brautpaar bei der Menge der geladenen Gäste und der Verpflegung an uns gewohnte Situationen gehalten. Dann sei noch gesagt, dass die Party schon vor dem Essen und im Anschluss an das Essen voll loslegen wird. Da würde mehr oder weniger die ganze Zeit zur Musik getanzt werden. – Und genau so war es auch.

Bei unserem Gespräch wurde auch der Wunsch nach einem Hochzeitsvideo geäußert. Da habe ich dann gleich meinen Partner empfohlen, der sich dann bestens um das Hochzeitsvideo gekümmert hat.

Auch ein Photobooth sollte her. Das haben wir in unserem Programm gleich mit Fotodruck und einem Gästealbum im Paket. Immer wieder eine gern genutzte Option, welche von den Hochzeitsgästen auch sehr geschätzt wird, und für das Brautpaar eine nette Erinnerung an diesen wundervollen Abend bietet.

 

Post Tag: Fotograf WienFotografie WienHochzeit Fotograf WienHochzeit in WienHochzeitsfotografie WienHochzeitsfotograf aus WienHochzeitsfotograf WienHochzeitsfotografie WienHochzeitsreportage in WienWien, Wien FotografWien HochzeitsfotografTrauung in Wien, Brautmakeup Wien, Hochzeitsfotograf Baden, Hochzeitsfotograf Mödling

RSS
Facebook
Facebook
Google+
http://fotografie.baucek.at/2015/07
Twitter
SHARE
YOUTUBE
YOUTUBE
Pinterst
Pinterst
Instagram

PORTRAIT Patricia

PORTRAIT Patricia

Sommer 2015

Der Juli zeigte sich von seiner besten Seite. Viele Poolshootings waren die Folge. Praktisch dabei war, dass wir nicht weg fahren mussten. Keine Schlepperei von Equipment, dafür ein Pool welches jederzeit für Abkühlung sorgen könnte. Vielleicht war es aber auch gerade dieser Abkühlungsfaktor, der die Models an unser Pool brachte 😉

Um das Makeup von Patricia kümmerte sich Beate alias B.B.MakeUpArtist.  Beate war ja bei diesem Poolshootings gleich 3 mal im Einsatz. Sie zauberte 2 verschiedene Makeups passend zu den Outfits und dann durfte sie auch noch in der prallen Sonne den Diffusor halten, und sich dabei wie ein Grillhenderl fühlen 🙂 Was tut man nicht alles für gute Fotos.

Unser Shooting dauerte knapp 3 Stunden und ich war froh, als ich beim letzten Set auch endlich im Pool sein durfte. Nur Beate fühlte sich mit dem Diffusor immer noch wie ein Grillhenderl.

Fotoshooting Mödling

HOCHZEIT Ulrike und Gerfried

HOCHZEIT Ulrike und Gerfried

Trachtenhochzeit im Winter 2014

Anfang Dezember hatten wir ungewöhnlich hohe Temperaturen. Ganz und gar nicht typisch für diese Jahreszeit.
Das Styling der Braut fand in den eigenen 4 Wänden statt. Wir durften uns bei dieser Trauung nicht nur um die Reportage kümmern, sondern auch um das Brautstyling.
Das Brautpaarshooting erledigten wir gleich nach dem Styling, da es einerseits wesentlich stressfreier, und vor allem draußen noch hell war. Nach dem Shooting fanden wir uns gleich bei der Hochzeitslocation in der Höldrichsmühle Hinterbrühl ein. Ganz nebenbei bemerkt der gleiche Ort, wo auch wir unsere Tafel vor 16 Jahren hatten. Und oben drein auch noch der gleiche Standesbeamte, der auch uns damals traute 🙂

Jetzt hatten wir noch ein wenig Zeit die Tafel zu fotografieren, und uns auf die Trauung vorzubereiten. Nach und nach trafen die Gäste ein, ehe wir uns in den Trauungsaal begaben. Die Traung war wie von Herrn Wimmer gewohnt herzhaft abgehalten. Auch nach der Trauung konnten wir viele stimmungsvolle Bilder von der Gratulation einfangen.

Zuletzt suchten wir ein Brautpaarfoto aus, welches wir gleich vorort 80 mal ausdruckten und in zuvor organisierten Dankeskarten einfügten.

Brautmakeup: B.B.MakeUpArtist

Post Tag: Fotograf MödlingFotografie MödlingHochzeit Fotograf MödlingHochzeit in MödlingHochzeitsfotografie MödlingHochzeitsfotograf aus MödlingHochzeitsfotograf MödlingHochzeitsfotografie MödlingHochzeitsreportage in MödlingMödlingMödling FotografMödling HochzeitsfotografTrauung in Mödling, Brautmakeup Mödling, Hochzeitsfotograf Baden, Hochzeitsfotograf Wien

 

RSS
Facebook
Facebook
Google+
http://fotografie.baucek.at/2015/07
Twitter
SHARE
YOUTUBE
YOUTUBE
Pinterst
Pinterst
Instagram

PORTRAIT Buket

PORTRAIT Buket

Juni 2015

Es war Ende Juni, ein fast zur Gänze verplantes Wochenende. Da kam die Nachricht vom Salzburger Model Buket herein. Sie wäre das Wochenende in Wien und hätte Zeit. Gut, da konnte ich nicht widerstehen. Schließlich habe ich sie schon viele Monate zuvor gefragt, ob sie mal in Wien wäre und wir den Besuch mit einem Shooting verbinden könnten. Umso mehr freute ich mich, dass sie nicht auf mich vergessen hatte.

Wir trafen uns gegen 18:00 zum Schminken. Das MakeUp zauberte wie so oft Beate zu meiner vollsten Zufriedenheit.

Im Anschluß machten wir uns auf dem Weg in den Schloßpark Belvedere, wo wir uns gleich mal die prunkvollen Stiegen und Tore als Hintergrund sicherten. Ein wenig mit Blitz, und ein wenig Available Light. Die erste Sichtung am Kamerdisplay hat mir schon mal sehr gut gefallen. Obwohl das kleine Display der Canon EOS 5D III auch schon mal täuschen kann, waren die Ergebnisse dann auch am 24″ Monitor äußerst zufriedenstellend.

Langsam wurde es dunkel. Wir fuhren dann noch weiter zum Theseus Tempel in den Volksgarten. Der ist um die Uhrzeit noch hell beleuchtet. Es war mittlerweile schon kurz nach 21:00, als wir dort ankamen. Zu dem Zeitpunkt wusste ich nicht, dass der Volksgarten schon so früh seine Pforten schließen würde. Bis das Stativ mit dem Blitzkopf aufgebaut war, konnten wir  endlich unser Shooting fortsetzen. Gut – keine 10 Minuten dauerte es, ehe der Wachdienst vorbei kam und alle Gäste höflichst bat den Park zu verlassen. Es war kurz vor 22:00. Ein paar gute Bilder hatte ich von dieser Location im Kasten. Im Café Landtmann setzten wir uns noch auf einen Kaffee und Buket konnte in Ruhe die Bilder in der Kamera bewerten.

error: Content is protected !!