PORTRAIT Pika

PORTRAIT Pika

November 2015

Im November 2015 hatte ich das Vergnügen Pika kennen zu lernen. Pika ist sehr aufgeschlossen und weiß was sie will. Bis kurz vor knapp waren wir unschlüssig was das Thema und den Ort des Shootings betrifft. Es sollte etwas Auffälliges werden. Etwas was jetzt nicht jeder macht, und gerade deshalb aus der breiten Masse sticht. Beate alias B.B. MakeUpArtist meinte dann wir sollten einfach am „Häusl“ shooten. Und dafür würde sich unsere Studiotoilette ideal eignen. Ein kurzes Telefonat mit Pika und alles war fixiert. Die Idee hat Begeisterung ausgelöst. Zur Verstärkung hat Pika gleich ihre Cousine Maki mitgenommen, um ein paar unanständige Szenen am WC umsetzen zu können.

Die restlichen Bilder haben wir im Studioraum umgesetzt, und zwar sowas von spontan, dass es spontaner gar nicht denkbar wäre. tolles Model, toller Body, tolle Posen. seht selbst….

 

Moonshine

Moonshine

November 2015

Es war der 21. November, als wir uns sehr kurzfristig dazu entschlossen, das Live Konzert von Moonshine im Laden Cafe Pomale in Felixdorf zu besuchen. Dort angekommen mussten wir feststellen, dass alle verfügbaren Sitzplätze besetzt waren. Das Cafe – klein, schummrig, gemütlich – war g’steckt voll und seit Wochen ausreserviert. Also blieb uns nur die erste Reihe, Stehplatz. Chris und Ziggy das sind Moonshine. Ziggy – oder auch Sigi – wie wir ihn kennen, an der Gitarre und  Chris am Mikro warteten tiefenentspannt auf ihren Auftritt. Die Leute bei Speis und Trank plaudernd bei einandersitzend verstummten augenblicklich, als es losging. Die Kamera mitzunehmen war rückblickend betrachtet eine gute Entscheidung. Das Setup war liebevoll hergerichtet. Nette Lichteffekte erhellten die Bühne.  Das Lokal selbst ein passender Ort für Moonshine Music. Unser spontaner Entschluss beim Konzert dabeizusein, hatte sich ausgezahlt. Und so freue ich mich schon auf weitere Konzerte von Moonshine!

PORTRAIT Babsi

PORTRAIT Babsi

Oktober 2015

Nach dem letzten Artmakeupshooting mit Sonja ging’s ab in die Apotheke, um Meter an Mullbinden zu kaufen. Mehr dazu gleich 🙂 Im kuschelig warmen Studio ging’s dann für Babsi ab in die Maske. Vorerst starteten wir mit erotischen, körperbetonten Bildern. Babsi hatte alle Voraussetzungen dafür und die Ergebnisse ließen sich wirklich sehen. Im Anschluss entstand mit Airbrushpistole und Pinsel ein cooles schwarz-weiß Makeup, welches Beate alias B.B. MakeUpArtist gezaubert hat. Danach wurde gewickelt und gewickelt und gewickelt. Ein paar der Mullbinden noch zerrupft und schon wurde fleißig geknipst und geknipst und geknipst…..

error: Content is protected !!