Frühling 2016

Es war uns wieder einmal eine Ehre diese liebevolle Hochzeit zu begleiten.

Ich traf mich im Dezember des letzten Jahres mit den Brautleuten um die wesentlichsten Details abzuklären. Es sollte eine Hochzeitsreportage werden – mit der Begleitung von früh bis spät. Auch ein Photobooth sollte her – das haben wir in unserem Programm gleich mit Fotodruck und einem Gästealbum im Paket. Immer wieder eine gern genutzte Option, welche von den Hochzeitsgästen auch sehr geschätzt wird, und für das Brautpaar eine nette Erinnerung an diesen wundervollen Abend bietet.

Das Styling findet an diesem wundervollen Tag bei den Eltern von Braut und Bräutigam statt. Beate kümmert sich um das MakeUp von Pia, währenddessen beschäftigte ich mich mit ein paar Schnappschüssen und der Inszenierung des Brautstraußes und der Ringe. Die Zeit vergeht wie immer rasend schnell, und schon mache ich mich auf den Weg zum Bräutigam, um dort das „Getting Ready“ einzufangen. Beate fotografiert zur gleichen Zeit das „Getting Ready“ der Braut.

Kurz darauf waren wir schon beim Hochzeitsschloss. Das Schloss bietet ein historisches Ambiente des ehemaligen benediktinischen Wehrklosters.

Nach der Trauung gibt‘ s dann ca. 2 Stunden Agape, wobei wir ca. 1 Stunde für das Brautpaarshooting in Payerbach nutzen können. Das Wetter könnte für Mitte April nicht besser sein.

Danach sind die Gäste beim Payerbacherhof zur Tafel geladen, und im Anschluss daran überrascht die Brautmutter noch mit der Organisation von Jasmin Belay und ihren Riesenseifenblasen. Wir wurden während der Agape bereits eingeweiht und wussten, dass wir auch hier noch schöne Fotos zaubern können.

Mit dem Photobooth sind wir abschließend auch noch ca. 2 1/2 Stunden im Einsatz, ehe die Gäste neben ihren ausgedruckten Fotos ihre Widmungen in das Hochzeitsalbum verewigen dürfen.

 

 

Fotoshooting Gloggnitz
Fotoshooting Gloggnitz

error: Content is protected !!