Sommer 2020

Begleitung einer Hochzeit im Weinviertel! Es war uns wieder einmal eine Ehre!.

Im Jahr 2020 ist die Hochzeit-Saison nur sehr schleppend angelaufen. Im Mai und Juni trauten sich nur wenige drüber. Viele Hochzeiten wurden auf den Spätsommer oder gleich auf 2021 verschoben. Ja, das Corona Jahr hat so manchen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nicht nur den Brautpaaren, sondern natürlich auch den Dienstleistern.

Umso mehr haben wir uns gefreut, dass wir ab August wieder Hochzeiten begleiten durften. Eine davon hat im Weinviertel stattgefunden.

Begonnen hat diese Hochzeit ganz klassisch in der Kirche St. Margaretha in Elsarn im Straßertal. Nach dem Gästeempfang ging es dann auch gleich in die Kirche. Während ich den Bräutigam beim Einzug in die Kirche geführt von der Schwester der Braut begleiten durfte, kümmert sich Beate um die Fotos der Braut. Julia stieg aus dem Auto, als der Einzug der Gäste in die Kirche abgeschlossen war. Einer der vielen Vorteile eine Hochzeit zu zweit zu fotografieren!

Den Einzug der Braut konnte ich von vorne festhalten, während Beate den Einzug von hinten aufnehmen konnte. Wir fotografieren das so, dass wir selbst nicht im Hintergrund zu sehen sind. Auch das muss berücksichtigt und eingespielt sein.

Die Kirche war sehr gut beleuchtet. Man hätte eigentlich keinen Blitz benötigt, wenn da nicht dieses eine Fenster neben dem Altar gewesen wäre. Das Sonnenlicht fiel exakt zum Platz des Brautpaares. Eine Situation die du als Fotograf nicht ändern kannst. Umso wichtiger war es abermals, dass wir zu zweit fotografiert haben, und unbeschwert Fotos von beiden Seiten machen konnten. Von der einen Seite war das “dazu blitzen” definitiv von Vorteil um die Sonneneinstrahlung zu kompensieren.

Nach der Hochzeitszeremonie hatten die Gäste knappe 2 Stunden Zeit sich bei der Agape zu vergnügen. Es gab ganz viele Leckereien und guten Wein. ca. 45 Minuten durften wir mit dem Brautpaar in das nahe gelegene Marienschlössl in Wiedendorf fahren. Dort gibt es viele schöne Plätze, die wir für das Brautpaarshooting nutzen konnten.

Nach dem Shooting und der Agape ging es dann weiter nach Gösing zum Panoramaheurigen, wo die Gäste bei der Einfahrt noch Maut bezahlen mussten 🙂 Dafür wurden sie aber auch zum Trinken von selbst gebranntem Schnaps genötigt. Definitiv eine nette Idee, die auch zu einigen lustigen Fotomotiven geführt hat.

Beim Panoramaheurigen nutzen wir dann auch noch den Sonnenuntergang mitten in den Weinbergen für das eine oder andere Brautpaarfoto.

Fotoshooting Mödling

error: Content is protected !!